Kredit- und Finanzierungsgrundlagen bei Immobilien

on

Lesen Sie hier und erfahren Sie über Kredit- und Finanzierungsgrundlagen für Immobilienentwickler, deren Immobilienportfolio Akquisitionen gemischt genutzte Gewerbe-, Mehr- und Einfamilienhäuser umfasst.

Kredit-und-Finanzierungsgrundlagen-bei-Immobilien
Kredit-und-Finanzierungsgrundlagen-bei-Immobilien

Kredit- und Finanzierungsgrundlagen bei Immobilien

Die richtige Immobilieninvestition, ob Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhaus, ist eine wertvolle Ergänzung Ihres Portfolios. Aber die Lernkurve kann steil sein, wenn Sie sich auf den Kauf Ihrer ersten Immobilie vorbereiten. Ihr zukünftiger Erfolg wird von Ihrer aktuellen Kreditwürdigkeit und Ihrer Fähigkeit zur Sicherung der Finanzierung abhängen.

“Hier finden Sie eine Übersicht der Kredit- und Finanzierungsgrundlagen für Immobilieninvestitionen und über die wichtigsten Schritte, die Sie vor dem Kauf einer Immobilie unternehmen müssen,” sagt Thomas Olek, Experte für Projektmanagement im Immobiliensektor.

In den ersten drei Monaten: Bewerten Sie Ihren Kredit.

Ihre Kreditwürdigkeit hat bei den Kreditgebern ein großes Gewicht. Sie kann darüber entscheiden, ob sie Ihren Kreditantrag genehmigen oder nicht und welche Zinssätze sie Ihnen anbieten. Der Unterschied zwischen einem mittelmäßigen Kredit und einem Sternenkredit kann über viele Jahre hinweg zu erheblichen Einsparungen bei den monatlichen Zahlungen führen.

“Schauen Sie sich Ihre Kreditwürdigkeit, die Kreditauslastungsquote und das Schulden-Einkommens-Verhältnis an und überprüfen Sie die Berichte auf häufige Fehler, wie z.B. falsche oder unvollständige Identitätsinformationen, den Kontostand oder die aktuellen Bilanzdaten,” so Immobilienexperte und Geschäftsführer der Publity AG Thomas Olek.

Lösen Sie dann alle gefundenen Kreditprobleme. Sie müssen alle Ungenauigkeiten korrigieren und alle legitimen negativen Noten auf Ihrem Kreditbericht ansprechen, bevor Sie mit der Finanzierung fortfahren können.

Auch interessant: Was ist eine vergleichende Marktanalyse?

Legen Sie Geld auf einem separaten Konto beiseite. Bevor Sie in eine Immobilie investieren, müssen Sie Gelder für den Kauf sowie Reserven für drei bis sechs Monate der Hypothekenzahlungen bilden. Kreditgeber wollen das vorhandene Geld sehen, auch wenn nur auf Papier.

In den nächsten drei Monaten:
Beginnen Sie mit der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten

Sobald Ihr Kredit in guter Verfassung ist und Sie begonnen haben, Ihre Ersparnisse aufzubauen, können Sie sich nach verschiedenen Kreditgebern umsehen. “Die Investition in Immobilien ist eine kluge Möglichkeit, um Reichtum zu schaffen, aber Sie müssen vor dem ersten Kauf eine Due Diligence durchführen,” erklärt Thomas Olek von der Publity AG.

Ein Kommentar auch kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.