Publity – Wechsel in Prime Standard

on
Teilen Sie den Beitrag

Frankfurt 15.10.2019, 10:20 CET/CEST – Die publity AG strebt den Wechsel vom Freiverkehrssegment Scale in den Prime Standard (regulierter Markt) der Frankfurter Wertpapierbörse im Sommer 2020 an.

Prime Standard - Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR
Prime Standard – Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

 

Das geplante Listing im Marktsegment mit den höchsten Transparenzanforderungen an der Frankfurter Wertpapierbörse trägt der dynamischen Geschäftsentwicklung von publity Rechnung und soll die Wahrnehmung bei internationalen Investoren erhöhen. Gleichzeitig schafft publity dadurch die Voraussetzungen für die künftige Aufnahme in einen Auswahlindex der Deutsche Börse AG.

Der Wechsel in den Prime Standard soll nach dem Abschluss der Neustrukturierung der Gesellschaft und Vorlage eines Konzernabschlusses für das Geschäftsjahr 2019 erfolgen. Erst kürzlich hatte publity 92,77 Prozent der börsennotierten PREOS Real Estate AG übernommen (vgl. Corporate News vom 04.10.2019).

ERLÄUTERUNGSABSCHNITT

Die publity AG ist seit April 2015 börsennotiert und seit März 2017 im Scale der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Die aktuelle Marktkapitalisierung beläuft sich auf Basis von 14.759.907 Aktien auf rund 439 Mio. Euro. Thomas Olek, CEO von publity, kommentiert: „publity ist einer der erfolgreichsten Player im deutschen Gewerbeimmobilienmarkt und verfügt über eine hervorragende Perspektive. Durch den Wechsel in den Prime Standard wollen wir das weitere Unternehmenswachstum unterstützen und für internationale Investoren noch interessanter werden.“

 

Quelle: Publity, 15.10.2019

 

publity stockt Anteil an PREOS Real Estate AG auf

 

Frankfurt 04.10.2019 – Die publity AG, ein auf Büroimmobilien in Deutschland fokussierter Investor und Asset Manager, hat die Beteiligung an der PREOS Real Estate AG („PREOS“) wie angekündigt (vgl. Corporate News vom 13.09.2019) auf 92,77 Prozent erhöht.

Die entsprechenden PREOS-Aktien wurden nun an publity übertragen. Die aktuelle Marktkapitalisierung von PREOS beläuft sich derzeit auf Basis von rd. 71,7 Mio. Aktien auf etwa. 530 Mio. Euro. Zuvor lag die Beteiligung von publity an PREOS bei 66,21 Prozent, nachdem 94,9 Prozent der publity-Tochter publity Investor GmbH gegen Sachkapitalerhöhung in die PREOS Real Estate AG eingebracht worden waren.
Die von publity im Rahmen der jüngsten Anteilsaufstockung beschlossene Kapitalerhöhung gegen Sacheinlagen wurden nun ebenfalls ins Handelsregister eingetragen. Dadurch hat sich das Grundkapital der publity AG um 4.501.839,00 Euro auf 14.759.907,00 Euro erhöht.

 

Quelle: Publity, 04.10.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.